fbpx

Wirtschaftsbund Steiermark meets Sebastian Kurz

Mit rund 60 UnternehmerInnen und FunktionärInnen besuchte Sebastian Kurz C&P Immobilien AG und diskutierte mit ihnen über aktuelle Themen. Die Forderungen der Wirtschaft sind klar: Entlastung für die UnternehmerInnen und standortfreundliche Rahmenbedingungen.
„Dass zurzeit große Projekte wie die Steuerreform auf Eis liegen, schadet unserem Wirtschaftsstandort. Wir hoffen, dass auch die nächste Bundesregierung Maßnahmen umsetzen wird, welche die heimische Wirtschaft entlasten“, so Präsident Josef Herk, WB-Landesgruppenobmann.

Sebastian Kurz betonte, dass die vergangene Regierung bereits Reformen eingeleitet habe, um Österreich wettbewerbsfähiger und wirtschaftsfreundlicher zu machen. Ziel ist es nun, diesen Weg auch zukünftig fortzusetzen!

 

von Lisa Wendler

Schreibe einen Kommentar

Steuerzahler dürfen nicht die Leidtragenden sein

Mit rund 60 UnternehmerInnen und FunktionärInnen besuchte Sebastian Kurz C&P Immobilien AG und diskutierte mit ihnen über aktuelle Themen. Die Forderungen der Wirtschaft sind k...

Mehr lesen

Wirtschaftsbund Steiermark gegen Rechtsanspruch auf Papamonat

Mit rund 60 UnternehmerInnen und FunktionärInnen besuchte Sebastian Kurz C&P Immobilien AG und diskutierte mit ihnen über aktuelle Themen. Die Forderungen der Wirtschaft sind k...

Mehr lesen